Die Raves

Der nächste Evolutionsschritt: Die Raves!

Wie so oft (man denke z.B. an Jules Vernes) hat vor Ra Uru auch schon ein visionärer Schriftsteller etwas vom Kommenden "gesehen".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber der Reihe nach:

Damit das Bewusstsein in einer fernen Zukunft seine Rolle als geistig-spirituelles Zentrum (Ajna) dieses neuen kosmischen Menschen (in der jüdisch-christlichen Mystik "Adam Kadmon" genannt) erfüllen kann, muss es sich zuvor in anderen materiellen Formen bewährt haben. Aktuell steuert ja eine Bewusstseinseinheit (als fragmentarische Abspaltung des Allbewusstseins natürlich; das was wir als "Ich" wahrnehmen) nur einen Körper.

 

Das soll bzw. wird sich ändern, denn ab 2027 werden (ganz klassisch von Frauen) menschlich anmutende Wesen geboren, die streng genommen keine Menschen mehr sind.

Sie wurden von der "Stimme" als Rave (engl. Aussprache) bzw. Raves (Plural) bezeichnet und sollen sich sehr viel stärker vom jetzigen Menschen unterschieden als der von den 7-zentrigen Menschen vor 1781.

Die Körper eines Rave werden zwar wie der unsere auch neun Energie- und Bewusstseinszentren aufweisen, doch wird jeder Rave mindestens drei, vielleicht auch vier oder fünf biologisch-materielle Körper „besitzen“, genauer: Er wird erst zum Rave, wenn sich drei bis fünf dieser Wesen gesteuert von ihren Magnetischen Monopolen über ihre Auren zusammengeschaltet haben. Dadurch entsteht ein auf diese Körper verteiltes, doch gemeinsames, selbstreflexives, also hinreichend waches Bewusstsein.

Die energetische Grundlage dafür ist ein ziemlich anderes Schaltbild als unser jetziges, das heißt, die Energieflüsse im Körper-Geist-System werden ganz anders sein.

 

Die ersten dieser Mutationen sollen ab dem 15. Februar 2027 geboren werden. Äußerlich erkennbar werden sie durch allerlei körperliche und (vermeintlich) geistige Behinderungen sein. Wesentlichstes äußeres Merkmal ist ein Kehlkopf, der sich ein paar Wochen nach der Geburt nicht wie bei normalen bzw. gesunden Menschen absenkt. Raves werden also nicht sprechen können. Ist das geschehen, werden sie wie die Precogs im Hollywood-Blockbuster „Minority Report“ geistige Fähigkeiten haben, die weit über die normaler Menschen hinausgehen.

 

Erreicht ihre Zahl 81, so „die Stimme“ in der Offenbarung, soll dieses größere „Rave-System“ in der Lage sein, die gesamte Menschheit bewusstseinsmäßig zu kontrollieren.

 

Doch das Jahr 2027 ist weniger wegen des Auftauchens der ersten Raves bedeutsam, denn die werden ihre Wirkung auf die menschliche Gesellschaft wahrscheinlich frühestens 15 bis 20 Jahre später entfalten.

Bedeutsamer ist das Jahr 2027, weil es außerdem das Datum für einen bedeutsamem Zyklensprung bei den die Zeit prägenden "Energien" ist. Der Begriff steht hier in Anführungsstrichen, weil nicht die konventionelle kosmische Strahlung des elektromagnetischen Spektrums gemeint ist, sondern "geistige Energien".

 

Die verändern sich fundamental: Die jetzige Grundenergie, die dafür sorgt(e), kollektive, vernetzte, komplexe Strukturen zu schaffen, wird langsam verschwinden. Auch wird ab 2027 die Fortpflanzungsrate (wie sich jetzt in den entwickelten Gesellschaften schon andeutet) dramatisch sinken und von den Neugeborenen werden immer weniger Menschen technisch-rationale Fähigkeiten haben, die für die Erfindung und das Management komplexer artifizieller Systeme notwendig sind. Mit diesen werden auch die darauf beruhenden Gesellschaften zerfallen - ein Prozess , der sich wahrscheinlich über zwei bis drei Generationen hinziehen wird. Auch dieser Zerfall lässt sich schon jetzt erahnen: viele unserer technischen Strukturen sind schon so komplex, dass sie sehr betreuungsaufwändig am Rande eines Zusammenbruchs gefahren werden. Beispiel: die elektrischen Energieversorgungsnetze in Europa und Nordamerika. Bricht eines dieser Netze länger als eine Woche zusammen, wird die gesamte Zivilisation auf das Niveau des Mittelalters zurückgeworfen...

 

(dieser Text wird laufend ergänzt. Schau`n Sie also wieder rein... Ansonsten hilft das Buch weiter)

Der Betreiber dieser Webseite...

 

 

...Gregor Romanow ist Autor, Übersetzer und BaanTu-Berater. Nach ersten nicht zufriedenstellenden Erfahrungen mit dem ursprünglichen Human Design System fand er mit BaanTu einen besseren, weil schlüssigeren Zugang zu den Geheimnissen unserer Existenz - wenn auch sicherlich noch keinen endgültigen...

Prominente Bodycharts

Copyright @ All Rights Reserved

Kontakt

Sie haben Anmerkungen?

Oder brauchen eine eingehende Beratung zu Ihrem Design?

Dann schicken Sie doch einfach eine Email.

post@baantu-offenbarung.de